Landon, Neil

Neil Landon (Patrick Cahill) war ein englischer Sänger und Songwriter der zusammen mit dem Gitarristen und Sänger Noel Redding die britische Band Fat Mattress (Hit “Magic Forest”) gründete.

Da ich zur Zeit dabei bin ein im Norden spielendes Roadmovie zu schreiben und ich dabei Klarnamen benutzen will, hatte ich Neil letztes Jahr deswegen angeschrieben (Kontakt über Volker Schmidt von Torfrock, Danke) und bekam ein paar Tage später einen (für mich vollkommen überraschenden) Anruf und die Erlaubnis. Da ich noch immer bei der Arbeit bin, kann ich Neil das Ergebnis leider nie mehr zusenden. Seinen Abgang zu seinen Ahnen habe ich heute direkt während der Recherche zu dieser Seite mitbekommen. Ruhe in Frieden.

Manfred Ilsemann (25. August 2020)

Neil Landon ‎- Neil Landon – 1975 (LP, auch als CD erschienen)

Cowboys, Gypsies And Indians, The Track, Power Of The Morning, Everybody’s Talkin’, Goatman Willy, Crystal Ball, Foggy Mountain Lullabye, Gerimia, Lite Night Tramline, Fiddle Stew

 

Neil Landon Band ‎- Rendezvous – 1977 (LP)

Scarborough Fair, Oh Mary Ann, Redneck Rendezvous, Alkie, Sweet Lies, It Took So Long, I Don’t Believe It, When The Time Has Come, Celle 43, Coogie’s Mountain, Gotta Move Away

Magic Forest (davon gibt es auch eine Singleauskopplung), Jesse James, Rocking In Rosalees Boat, Cowboys, Gypsies And Indians, Power Of The Morning, Runaway, Great Balls Of Fire, Stagg-O-Lee, Yodel, Daydream, Personality, My Old Man, Rock’n Roll Medley

Neil Landon – Leben Wie Ein Maulwurf – 1984 (LP)

Leben Wie Ein Maulwurf (Working In A Coalmine), Respekt (Respect), Ich Hab’ Geträumt, Hurricane, Zu Fuss (Rockin’ Pneumonia), Soul Man (Soul Man), Halt’ Aus, Ich Komme (Hold On I’m Coming), 1-2-3 Freunde, Eiskalt, Rudi (Roly), Prinz Eisenherz (Mr.Pitiful), Das Beste An Dir

Das Album ist komplett in Deutsch, was bei Neil’s englischem Akzent sehr sympatisch rüberkommt, und Rudi (Roly) ist der absolute Mitgröhlhit. Ich kann die LP nur empfehlen.

Einer seiner letzten Auftritte… Neil war langjähriges Mitglied bei “Rudolf Rock und die Shocker”.